Willkommen bei der DGD

Die Deutsche Gesellschaft für Demographie (DGD) fördert die demografische Forschung und Lehre sowie den Austausch zwischen Wissenschaft und gesellschaftlichen Akteuren. Ziele der DGD sind die Verbreitung demografischen Wissens und die Verbesserung der Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit der demografischen Entwicklung.

 

Ausschreibung des DGD-Nachwuchspreises 2023

Um junge Wissenschaftler:innen im Fachgebiet der Demographie zu fördern, lobt die Deutsche Gesellschaft für Demographie (DGD) jährlich einen Preis für herausragende Dissertationen und Masterarbeiten aus, die einen Bezug zu demografischen Fragestellungen aufweisen. Das von der Deutschen Gesellschaft für Demographie gestiftete Preisgeld beträgt 1.000 € für Dissertationen und 500 € für Masterarbeiten. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie im März 2023.
Bewerbungsschluss ist der 30. November 2022.

mehr Ausschreibung des DGD-Nachwuchspreises 2023

Jahrestagung der DGD 2023 findet in Koblenz statt

Die nächste Jahrestagung der DGD findet vom 15.3.2023 um 13 Uhr bis zum 17.3.2023 um 13 Uhr an der Universität Koblenz zum Thema „Regionale Bevölkerungstrends in Deutschland und Europa. Ursachen und Folgen / Regional Population Trends in Germany and Europe. Causes and Consequences“  statt. Die Tagung wird hybrid durchgeführt, Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die Webseite der Veranstaltung findet sich hier.

Population and Social Data Science Summer Incubator Program

The Max Planck Institute for Demographic Research (MPIDR) is inviting applications from qualified and highly motivated students for a Summer Research Visit.
For a period of 3 months (June 1st August 25th, 2023) participating students will work in small teams, with support from experienced mentors, towards a common research goal.

Application Deadline: 15th of January 2023

More information here.

 

Call for Papers Jugend – Bildung – Arbeit (JuBilA)

Am 20./21. April 2023 findet die Frühjahrstagung der Sektion Bildung und Erziehung des Instituts für Soziologie der Martin-LutherUniversität Halle-Wittenberg, des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Jugendinstituts (DJI) statt.

Thema ist „Jugend – Bildung – Arbeit (JuBilA)
Wie Raum und Herkunft die Integration in Bildung und Beruf strukturieren“

Deadline: 16.12.2022, weitere Informationen hier.